Bald erscheinende Werke

Interessieren Sie sich für eines unserer Hörbücher, das noch in Arbeit ist?

Senden Sie uns hier eine Nachricht. Wir werden Sie informieren, sobald das Hörbuch in unserem Shop erhältlich ist.

Die Rabbi Klein Krimi-Box

5 Krimis

Ungekürzte Lesungen


Autor: Alfred Bodenheimer

Gelesen von: Thomas Sarbacher

Regie: Franz Wassmer

 

1. Fall: Kains Opfer

2. Fall: Das Ende vom Lied

3. Fall: Der Messias kommt nicht

4. Fall: Ihr sollt den Fremden lieben

5. Fall: Im Tal der Gebeine

 

Rabbi Klein aus Zürich ermittelt in diesen amüsanten Krimis parallel zur Zürcher Kriminalpolizei. Kommissarin Bänziger ist davon nicht begeistert, wobei der Rabbi durch seine listigen Ermittlungen doch immer wieder zur Lösung der Fälle beiträgt.

 

 

 

Erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2019

Nowack

Hörspiel von Walter Gödden

nach einem Roman von Wolfgang Körner

Regie: Thomas Strauch


Wolfgang Körners Roman „Nowack“ (1969), der die Vorlage der szenischen Collage abgab, bietet ein schillerndes Porträt der wilden 1960er Jahre. Er greift das Lebensgefühl der Zeit auf, wirft aber auch einen Blick auf den politischen Alltag, auf Strukturwandel und Zechensterben, amateurhaften politischen Aktionismus, sexuelle Befreiung und eine durch die Wirtschaftswunderzeit ausgelöste politische Apathie. Im Mittelpunkt der Handlung steht mit Harry Nowack ein typischer Ruhrgebiets-Schluffi, der sich am liebsten treiben lässt, in Bistros abhängt und auf Drogentrips geht. Arbeit ist für ihn ein Fremdwort. Seinem Job als Fotograf geht er nur dann nach, wenn mal wieder absolute Ebbe in der Kasse ist. So könnte es ewig weitergehen, wenn sich nicht die Sechszwölfteljungfrau in den hippen Womanizer verguckt hätte und bei ihm einziehen will…

 

ISBN: 978-3-906935-27-0

 

 

 

 

 

Erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2019

 

 

Wiesenstein

Roman

 

 

 Autor: Hans Pleschinski

Sprecher: Bodo Krumwiede

Regie: Franz Wassmer

 

Das Thema des Romans ist das letzte Lebensjahr des Literaturnobelpreisträgers Gerhart Hauptmann. Heinz Pleschinsky, der mit seinem Roman «Königsallee» bereits einen Literaturnobelpreisträger in den Mittelpunkt des Geschehens gestellt hat, hat sich auch in «Wiesenstein» eines der grossen deutschen Literaten ausgewählt. Der Roman beginnt im März 1945 im zerstörten Dresden, wo sich der alte und kränkliche Hauptmann in einem Sanatorium aufgehalten hat. Nun will er, gemeinsam mit seiner Frau zurück in seine Villa Wiesenstein im Riesengebirge, um dort sein luxuriöses Leben weiterzuführen. Pleschinski erzählt erschütternd und farbig, episodenreich und spannend vom grossen, genialen Gerhart Hauptmann, von Liebe und Hoffnung, Verzweiflung und Angst. Erzählt wird vom Ende des Krieges, dem Verlust der Heimat, von der grossen Flucht. Immer wieder gibt es Bezüge zum Werk Gerhart Hauptmanns, auch mit unbekannten Tagebuchnotizen. «Wiesenstein» ist die Geschichte eines irrend-liebenden Genies und einer untergehenden und sich doch dagegenstemmenden Welt.

 

Ein überwältigender Roman.

 

Erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2019

 


Luftgänger

Roman


Autor: Jewgeni Wodolaskin

Gelesen von: Sylvester Groth, Thomas Sarbacher und Jennipher Antoni

Regie: Franz Wassmer

 

"Luftgänger" ist der zweite Roman des russischen Autors Jewgeni Wodolaskin, der in deutscher Übersetzung erscheint. Zum Inhalt: Ein Mann erwacht in einem Krankenzimmer. Er hat eine Totalamnesie, der Arzt bittet ihn, aufzuschreiben, woran er sich erinnert. Erst mit der Zeit erfährt der Patient, dass er sich im Jahr 1999 befindet, dass er 1900 geboren wurde und dass er 1932 in einem „Laboratorium für Einfrierung und Regeneration“ auf den berüchtigten Solowki-Inseln eingefroren wurde – ein Schritt auf der Suche nach dem ewigen Leben, die auf Befehl Stalins forciert wurde. Eine Zeitreise durch das Russland des 20 Jahrhunderts mit einer wunderschönen Liebesgeschichte. Der Roman ist mit drei Protagonisten besetzt, was zu einem hervorragenden Sprecherteam geführt hat. Neben Sylvester Groth tragen Jenny Antoni und Thomas Sarbacher zu dieser ungekürzten Lesung bei.

 

Die Übersetzung des Romans bewirkte Ganna-Maria Braungardt.

 

Ein herausragender Roman, der den Hörer bis zum Ende fesselt.

 

ISBN: 978-3-906935-36-2

 

 


Ungekürzte Lesung, 2 mp3-CDs, ca. 840 Minuten

 

 

 

Erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2019

Satans Spielfeld

Roman


Autorin: Ute Cohen

Autorenlesung

Regie: Franz Wassmer

Die zwölfjährige Marie wächst in den Siebzigerjahren auf dem bayerischen Land auf. Bäuerliche Rohheit und dumpfe Obrigkeitshörigkeit prägen die Dorfgemeinschaft. Die Eltern, gefangen in einer zerrütteten Ehe und belastet mit Geldsorgen, sehen in der Tochter die Erlöserin aus dem eigenen Elend. Kleinbürgerliche Enge und der Druck des Elternhauses lassen das empfindsame, begabte Kind Zuflucht im Katholizismus und in Tagträume finden.

 

Als Marie eines Tages Sabine und Nicole, die Töchter des schillernden Architekten Fred Bauleitner, kennenlernt, bricht ihre Einsamkeit auf. Ungezwungenheit und Sorglosigkeit locken Marie aus ihrem Kokon. Sie befreit sich von der elterlichen Schwere, entdeckt eine Welt, die moralinsaure Beschränkung gegen freigeistige Leichtigkeit tauscht. Marie riecht, schmeckt, geniesst eine dunkel geahnte pubertäre Erregtheit. Der Vater ihrer Freundinnen, getrieben von den eigenen Schatten, webt ein Gespinst aus Verführung, Vaterliebe und Macht, aus dem sich Marie nicht mehr zu entreissen vermag.

 

"Roman einer unbarmherzigen Zerstörung, inszeniert in einer eigenwilligen, poetischen und kristallinen Sprache. Ein radikaler, böser Psycho-Thriller, der wehtut.“ (Thomas Wörtche, Buchkultur)

 

ISBN: 978-3-906935-40-9

 

Ungekürzte Lesung, 2 mp3-CDs, ca. 400 Minuten

 

Preis: € 19,90

 

Erscheint voraussichtlich im Herbst 2019

 

Mozart - Genius und Eros

Biographie

 

Autorin: Eva Gesine Baur

Gelesen von: Cathrin Störmer

Regie: Franz Wassmer

 

"Ich kann Dir meine Empfindung nicht erklären, es ist eine gewisse Leere - die mir halt wehe thut, - ein gewisses Sehnen, welches nie befriedigt wird, folglich nie aufhört." (Mozart an seine Frau Constanze fünf Monate vor seinem Tod.

 

Eva Gesine Baur erzählt Mozarts dissonantes Leben, ohne zu beschönigen, dass der Schöpfer unfassbarer Musik auch eine schwarze Seite hatte: Sich seines göttlichen Talents bewusst, log, trickste und intrigierte er. Er verschenkte Glückseligkeiten und verteilte Bösartigkeiten. Die Biographie versucht, diesen Abgrund auszuloten.

 

Ergänzt wird diese ungekürzte Lesung durch musikalische Highlights aus den wichtigsten Werken Mozarts.

 

ISBN 978-3-906935-20-1 Daten Download

ISBN 978-3-906935-00-3: mp3-CD

 

Erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2019