Erlesenes Hören                                                       Bibliodiversität statt Amazonisierung

 

Unser Tipp für die Zeiten, in denen der Corona-Virus, nahezu alles lahmlegt: "Erlesenes Hören". Neu in unserem Programm ist das Hörbuch "Luftgänger", zunächst aufgrund der gegenwärtigen Situation nur digital verfügbar. Aber ein herausragendes Hörerlebnis mit drei grandiosen Sprechern, Sylvester Groth, Thomas Sarbacher und Jenniper Antoni. Jennipher wurde bereits für unser Hörbuch "Die Zuneigung ist etwas Rätselvolles" als Emilie Fontane sehr gelobt. "Luftgänger" ist eine Geschichte Russlands im 20. Jahrhundert. Innokenti Platanow wacht im Jahre 1999 in einem Krankenhaus auf und kann sich an nichts erinnern, eine totale Amnesie. Erst allmählich kommt die Erinnerung zurück. Die Financial Times schrieb dazu: "Der bewgende neue Roman des "russischen Umberto Eco"." Ein absoluter Hörgenuss.

 

Unser Hörbuch "Schuberts Winterreise - Lieder von Liebe und Schmerz" wurde von der Nominierungsjury für den Deutschen Hörbuchpreis 2020 nominiert. Die Jury begründete ihren Entscheid wie folgt: "Das Hörbuch ist ein klangliches Gesamtkunstwerk, das Schubert-ungeübte Hörer an die „Winterreise“ heranführt und Kennern das Werk neu erschließt. Zum Auftakt der einzelnen Kapitel singt Ian Bostridge jeweils ein Lied aus dem Zyklus. Matthias Neukirchs Lesung zeigt die Begeisterung des Autors für die „Winterreise“ und wird dessen facettenreichen Reflexionen gerecht. Die eingestreuten, akustisch abgesetzten Zitate zu Schubert sowie ein Booklet mit den Liedtexten runden dieses Hörerlebnis ab."

Wir freuen uns auf die erneute Anerkennung.

 

Das erweiterte Motto "Bibliodiversiät statt Amazonisierung" weist auf die Probleme in unserem Marktsegment hin. Diese Probleme werden für kleine Verlage noch dadurch verstärkt, dass der Zwischenbuchhandel immer mehr dazu übergeht, nur noch die Titel der grossen Verlage zu listen. Die literarische Vielfalt steht auf dem Spiel. Auch deshalb haben wir uns für eine besondere Form des Crowdfunding entschieden und laden alle diejenigen dazu ein, die, wie wir, die Bibliodiversität stärken wollen. Weitere Informationen finden Sie unter der Seite "Crowdfunding".

 

Neuerscheinung im Dezember 2019: "Satans Spielfeld" von Ute Cohen, eine Autorenlesung zu einem besonderen Thema, das gerade in den letzten Wochen grosse Resonanz in der Presse hatte. Es geht in diesem Roman um sexuellen Missbrauch, dient vor allem aber der Prävention. Weitere Informationen in unserem Shop. Eine ausführliche Rezension dieses Hörbuches hat das Magazin Culturmag soeben unter den Highlights für 2019 veröffentlicht. Ein Link dazu im Shop.

 

Nachdem unser gemeinsam mit rbb kultur produziertes Hörbuch "Die Zuneigung ist etwas Rätselvolles - Eine Ehe in Briefen" von Emilie und Theodor Fontane, gelesen von Thomas Thieme, Jennipher Antoni und Max von Pufendorf, bereits im Dezember 2019 von der hr2-Hörbuchbestenliste ausgezeichnet, wurde diese Auszeichnung mit der Hörbuchbestenliste für Januar 2020 wiederholt. Nach "Schuberts Winterreise" von Ian Bostridge, gelesen von Matthias Neukirch und "Melnitz" von  Charles Lewinsky, gelesen vom Autor, ist dies bereits das dritte unserer Hörbücher, das innerhalb weniger Monate auf diese Weise ausgezeichnet  wurde. Im Sommer 2018 wurde zudem unser Hörbuch "Wie mit Gabeln aufs Wasser geschrieben" von Michail Sostschenko, gelesen von Boris Mattèrn, mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet.

Unser Programm


Unser Programm «Erlesenes Hören» wendet sich an den wahren Geniesser, dem das Hörbuch zum unentbehrlichen Lebensfreund geworden ist. Wer Aussergewöhnliches schätzt, findet es bei uns. Seien es unsere Romane, Krimis oder Biografien.

Jedes unserer Hörbücher bietet nicht nur durch die Qualität seiner Aufnahme, sondern auch durch seine Haptik etwas Besonderes.

Der Verlag


"Das Epische ist weit eher Hörwerk als Lesewerk." Dieser Ausspruch des deutschen Nobelpreisträgers Thomas Mann steht als Leitspruch über dem Verlagsprogramm. Die Hörkultur Verlag AG ist bestrebt, mit einem eher ausgefallenen, ambitionierten Programm zur Bibliodiversiät beizutragen. Beispiele dafür finden sich in der linken Spalte unter der Rubrik "Unser Programm". Sei es die Rabbi Klein-Krimireihe von Alfred Bodenheimer, die im Sommer 2019 um drei weitere Titel erweitert wird, sei es die kulturhistorische Beschreibung einer Reise quer durch Europa ("Die Zeit der Gaben"), die Satiren von Michail Sostschenko ("Wie mit Gabeln aufs Wasser geschrieben", das mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet wurde), oder Romane wie "Die Auferstehung", "Evangelio", "Alles, was wir geben mussten", oder auch der erstmals als Hörbuch gerade erschienene Erfolgsroman "Melnitz" von Charles Lewinsky. Mit den Musikerbiographien "Flieg, Gedanke..." über Giuseppe Verdi, und "Schuberts Winterreise" haben wir zwei Hörbücher mit der Musik der jeweils Portraitierten inszeniert. Dieser Reihe wird im Herbst das Hörbuch "Mozart - Genius und Eros" folgen. Zu jedem dieser Hörbücher haben wir den passenden Sprecher/Sprecherin gefunden.  Unser Bestreben ist es, Longseller zu präsentieren, die  keinem Modetrend unterworfen und  abseits vom literarischen Mainstream angesiedelt sind.

«Ich habe einen ganz einfachen Geschmack. Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.» Mit diesen Worten wird Oscar Wilde gern zitiert. «Es könnte auch ein Orientierungsspruch für den Hörkultur Verlag sein.»

In Vorbereitung

Wir freuen uns, Ihnen hier einen Einblick in unser aktuelles Schaffen und einen Vorgeschmack auf bald erscheinende Werke zu geben.